Menschenwürdige Unterbringung.
So viel Hilfe wie nötig, so viel Selbstständigkeit wie möglich!

Jahresrückblick 2017

rueckblick 2017

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,
liebe Vereinsfreude,

 

das Jahr 2017 verging wie im Fluge und ist schon fast vorüber, und so möchten wir wie immer kurz vor dem Jahreswechsel ein kleines Resümee ziehen und den Blick auf die Dinge lenken, die uns während dieses Jahres bewegten.

Im Januar öffneten wir anlässlich unseres 20-jährigen Jubiläums die Türen für alle Förderer, Mitglieder und interessierte Besucher, um ihnen die vielfältigen Facetten unserer Arbeit näherzubringen und selbstverständlich auch auf zwei Jahrzehnte voller Höhen und Tiefen anzustoßen. Wir boten unseren Gästen neben musikalischer Live- Unterhaltung von Mitgliedern der Norddeutschen Philharmonie auch Führungen durch alle Räumlichkeiten und Wohnungen. Unsere Mitarbeiter berichteten detailliert über ihre Arbeit und zeigten sich sehr erfreut über das große Interesse und die vielenFragen der Besucher. Besonders gerührt haben uns natürlich auch die generösen Geldspenden an diesem eindrucksvollen Abend.

Unser Betreuungsangebot in der Tagespflege „Daddeldu“ für Suchtkranke wurde durch einen barrierefreien Blumen- und Gemüsegarten erweitert. Die neu errichteten Hochbeete ermöglichen nunmehr auch den Klienten mit eingeschränkter Motorik, gärtnerisch tätig zu werden.

Dem Wunsch vieler Mitarbeiter, umweltbewusst auch in unserem Verein tätig zu werden, konnten wir in diesem Jahr auf besondere Weise entsprechen. Im Sommer bildeten Kollegen aus fast allen Bereichen der Obdachlosenhilfe die Interessens- und Arbeitsgruppe „Prima Klima“. Mit großer Neugier und viel Engagement wurden Schritt für Schritt viele neue Ideen in die Tat umgesetzt. Zwischenzeitlich sind eine stringente Mülltrennung, die hausinterne Wiederverwendung von Verpackungen als auch der Einsatz von ausschließlich ökologischen Produkten selbstverständlich geworden, was letztlich auch zu finanziellen Einsparungen führte. Unsere Arbeitsgruppe wird künftig mit viel Überzeugungskraft und Engagement auch die Wohnungslosen zu einem umweltbewussten Handeln anregen und darüber aufklären, dass die Armut in der Welt auch aufgrund des Klimawandels bedenklich weiter steigt. Wir freuen uns insofern über die stetig steigende Akzeptanz auch bei unseren Bewohnern und sind auf das von einem unserer Klienten entworfene Logo unserer ‚Prima Klima‘-Initiative natürlich besonders stolz.

Auch dieses Jahr war geprägt von recht umfangreichen Sanierungsarbeiten, die wie immer großenteils in Eigenleistungen erbracht wurden. Im Frühling wurde die Küche unseres Vereins-Cafés ‚Albert‘ komplett renoviert und der neue Fassadenanstrich am Gebäude der ‚Obdachlosenhilfe‘ endgültig abgeschlossen.

Unser Spendenaufruf für die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten in den Wohneinheiten des Obdachlosenhauses für 16 stark pflegebedürftige Wohnungslose ergab eine stolze Summe von 46.000 Euro. Die unerwartet hohe Spendenbereitschaft für diesen Zweck hat uns außerordentlich beeindruckt und uns gleichzeitig in die Lage versetzt, dieses herausfordernde und umfangreiche Bauvorhaben kurzfristig umzusetzen. Eine dieser Wohneinheiten, inclusive des Pflegebades und barrierefreier Küche, konnte bereits fertig gestellt werden. Die Arbeiten in der zweiten Wohneinheit werden Mitte Januar 2018 abgeschlossen sein.

Wir sind wie immer auch stolz auf einige unserer Klienten, die ihren persönlichen Weg zurück in Arbeitsverhältnisse und Wohnraum geschafft haben. Auch in diesem Jahr konnten wir 3 ehemalige Bewohner bzw. Klienten nach erfolgreichem Abschluss ihrer temporären Beschäftigungsmaßnahmen dauerhaft bei uns anstellen. Leider sind die Defizite unserer Klienten relativ vielseitig und nicht jeder Obdachlose kann auf derartige Erfolge zurückblicken. Um den vielen einsamen Menschen in unserem Haus die anstehende Weihnachtszeit zu verschönern, werden unsererseits wie in jedem Jahr adventliche Veranstaltungen und diverse Geschenke organisiert.

Wir möchten uns bei Ihnen allen wiederholt und aufrichtig für die enorme moralische und finanzielle Hilfe, für Ihr Engagement sowie Ihr anhaltendes Interesse an unserer Arbeit bedanken und hoffen auch im kommenden Jahr auf Ihre Unterstützung. Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir ein beschauliches Weihnachten und erholsame Festtage sowie ein glückliches und gesundes Jahr 2018.

 

herzlichst

Obdachlosenhilfe Rostock e.V.

 

Statistik Betreutes Wohnen

19  in Wohnraum
  9  Therapie
  9  Einrichtungswechsel (z.B. Pflegeheim)
  3  verstorben
  4  JVA
15  unbek. verzogen