Menschenwürdige Unterbringung.
So viel Hilfe wie nötig, so viel Selbstständigkeit wie möglich!

20 Jahre Obdachlosenhilfe

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

der Juni 2015 ist für die „Obdachlosenhilfe Rostock e.V.“ ein ganz besonderer Monat, denn wir dürfen mit großer Freude und nicht ohne Stolz auf mittlerweile 20 Jahre erfolgreicher Arbeit zurückblicken.

20 Jahre Obdachlosenhilfe RostockWas 1995 aus einem Bedürfnis zur aktiven und direkten Hilfe als Idee einiger Enthusiasten entstand, hat sich im Laufe der Jahre auch Dank Ihrer Unterstützung zu einer wichtigen sowie nachhaltig wirksamen Institution entwickelt. Wir möchten insofern dieses Schreiben nutzen, um uns erneut für das Ihrerseits entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken und Ihnen in der Anlage mittels eines kleinen ‚Lebenslaufes‘ gleichzeitig einen Überblick über die sich permanent erweiternden Aufgabenbereiche unseres Vereines zu verschaffen. Mittlerweile ist unser Heim in Toitenwinkel nicht unser einziges erfolgreiches Projekt, zwischenzeitlich entstand für unsere Klientel ein Bereich mit altengerechten Wohnungen, ein eigener Pflegedienst wurde gegründet und seit 2012 können nun auch pflegebedürftige obdachlose und sucht-kranke Menschen im zugehörigen Pflegeheim in Sievershagen gezielt betreut und gepflegt werden.

Wir haben Ihnen in den vergangenen Jahren wiederholt unseren Dank ausgesprochen und möchten dies im Kontext unseres Jubiläums abermals, auch im Namen aller Bedürftigen, erneuern. Ohne Ihre Hilfe, Ihr Verständnis und Ihr Mitgefühl wären wir keinesfalls in der Lage gewesen, die vergangenen 20 Jahre für unsere Bewohner derart erfolgreich zu gestalten. Freuen Sie sich mit uns und bleiben Sie uns bitte auch in Zukunft gewogen.

Herzlichst

Bea Busch
Obdachlosenhilfe Rostock e.V.

 

Timeline („Lebenslauf“) des Obdachlosenhilfe Rostock e.V.

23.06.1995
Vereinsgründung „Obdachlosenhilfe Rostock e.V.“    
19.10.1996
nach Beteiligung an einer Ausschreibung der Hansestadt Rostock Bezug der ehemaligen Kindertagesstätte „Max & Moritz“ zur Betreibung eines Obdachlosenhauses
1.12.1999
Gründung des zugehörigen Zweckbetriebes    
15.12.2000
Eröffnung einer Tagesstätte für Obdachlose und sozial Schwache (Café ‚Albert‘)
01.01.2002
Eröffnung „Pension Albert“ - 13 Plätze Zimmervermietung für kurzfristige Obdachlosigkeit
01.06.2002
Kauf des Obdachlosenhauses von der Hansestadt Rostock und anschließende grundhafte Sanierung des Hauses (Fassade, Dach und Fenster)
1.12.1999 – 15.07.2004
Gründung des Projektes „Straßensozialdienst“
01.07.2004
Eröffnung der 1. Möbelbörse für Obdachlose und sozial Schwache - „Danceboutique“ in Toitenwinkel
01.12.2004
Fertigstellung des altengerechten Wohnens für Obdachlose (22 kleine „Oldie-Häuser“)
01.06.2006
Eröffnung der 2. Möbelbörse für Obdachlose und sozial Schwache - „Möbelstübchen“ in Dierkow
01.04.2009
Gründung des Pflegedienstes „Hand und Fuß“ für Obdachlose und Suchtkranke
15.06.2012
Eröffnung des Pflegeheimes „kleine Freiheit“ in Sievershagen für Sucht- und Demenzkranke
Frühjahr /2014
Neubau des Bauhofes auf dem Vereinsgelände (finanziert durch die Aktion „Helfen bringt Freude“ der Ostseezeitung)
01.11.2014
Start des Programms „for you“ (hausinternes Arbeits- und Aufbauprogramm für Obdachlose, welche an den üblichen Standard-Maßnahmen scheitern)
01.03.2015
Eröffnung der „Kommune 5“ - Übergangswohnen für Obdachlose ohne Aussicht auf regulären Wohnraum